Weihnachtsfeier in Venezuela!

Eine Entführung in fremde Länder bildete das Herzstück unserer digitalen Abteilungs-Weihnachtsfeier am 15. Dezember: Vorsitzender Sven Steinbach überraschte die Mitglieder mit einem Online-Quiz zu Weihnachtsbräuchen im In- und Ausland. Unter anderem war dabei zu erfahren, dass Ukrainer ihre Weihnachtsbäume mit Spinnweben schmücken und Venezolaner auf Rollschuhen zum Weihnachtsgottesdienst gleiten. Schöne… Weiterlesen

„Super-Kevin“ bringt frischen Wind in den Wahlkampf

Die politische Konkurrenz der SPD muss sich warm anziehen. Kevin Kühnert bewirbt sich für die Sozialdemokraten um das Direktmandat im Bundestagswahlkreis Tempelhof-Schöneberg. Er will CDU und Grünen Stimmen abjagen und frischen Wind in den Wahlkampf bringen, so der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende bei seiner Vorstellung in der SPD-Abteilung Schöneberg-City am 1. Dezember. Weiterlesen

USA-Expertin: „Trumpismus droht auch hier“

Ein „Bericht aus Washington“ mit frischen Informationen für die SPD-Abteilung Schöneberg-City.  Anja Wehler-Schöck, Sprecherin des SPD-Freundeskreises in der US-Bundeshauptstadt, vertrat als Gast in unserer Online-Abteilungssitzung am 17.11. die These, dass die US-Wähler*innen ihre Entscheidung eher ideologisch statt interessenorientiert getroffen hätten. Primär sei nicht Joe Biden zum 46. US-Präsidenten gewählt worden, sondern… Weiterlesen

Obdachlosigkeit bekämpfen: Hinsehen und aktiv werden!

Wird Berlin bis 2030 eine Stadt ohne Obdachlose? Dieses ehrgeizige Ziel formulierte Jörg Richert von der Sozialgenossenschaft eG Karuna bei unserer Hybrid-Abteilungssitzung am 20. Oktober. Er stellte die verschiedenen Angebote vor, die es für die rund 2500 obdachlosen Menschen in Berlin gibt – von Essensausgaben über Schlafgelegenheiten bis zu Duschfahrrädern… Weiterlesen

Trotz „Roter Ampel“: Weiter viel Aktivität in unserer Abteilung

Gerade war Tempelhof-Schöneberg zum Corona-Hotspot und -Risikogebiet erklärt worden, doch in unserer hybriden Abteilungsversammlung am 6. Oktober war von Stillstand nichts zu merken. Zunächst referierte eine Arbeitsgruppe zur Martin-Luther-Straße ihre Bestandsaufnahme und präsentierte zwölf Thesen, wie man an der größten Verkehrsader in Schöneberg Sicherheit und Lebensqualität steigern kann. Die teils… Weiterlesen

Workshop Martin-Luther-Straße

Die Martin-Luther-Straße führt von Norden nach Süden durch unser Abteilungsgebiet. Sie ist Hauptverkehrsachse, sie prägt und teilt die Schöneberger Kieze. Vor gut einem halben Jahr haben wir uns in zwei Mitgliederversammlungen ausführlich mit der Verkehrssituation bei uns vor Ort beschäftigt. Die Martin-Luther-Straße wurde dabei immer wieder als Problemschwerpunkt benannt, insbesondere… Weiterlesen

Wiebke Neumann und Angelika Schöttler nominiert

In der Mitgliederversammlung am 01. September hat die Abteilung Schöneberg-City Wiebke Neumann als Abgeordnetenhaus-Kandidatin für den Schöneberger Norden und Angelika Schöttler als Spitzenkandidatin für die BVV Wahl nominiert.Ebenso wurden für die Bezirksverordnetenversammlung Stefan Böltes, Annette Hertlein, Justin Sudbrak, Herbert Trimbach und Michael Dietrich nominiert. Weiterlesen

EU Ratspräsidentschaft – erste Hybridsitzung der Abteilung

Am Dienstag, den 18. August tagte die Abteilung Schöneberg-City erstmals nach der Sommerpause. Nachdem sich die Abteilung seit März nur in einem online Format getroffen hat, wurde diese Woche ein hybrides Format ausprobiert. Die Genossinnen und Genossen konnten digital teilnehmen oder vor Ort anwesend sein. Die Abstandsvorgaben konnten eingehalten werden,… Weiterlesen

Letzte Sitzung vor den Ferien: City-West & Polizeidebatte

In den Jahrzehnten der Teilung war die City West um Ku’damm und Tauentzien glitzerndes Schaufenster für den tristen Osten mit seiner Mangelwirtschaft. Doch nach der Einheit schien das Gebiet zwischen Wittenbergplatz und Halensee gegen den Linden-Boulevard und die Friedrichstraße an Glanz zu verlieren. Die Galeries Lafayette erweckten den Eindruck, als könnten sie… Weiterlesen

Verborgener Gedenkort in der Badenschen Straße

Unter den zahlreichen Gedenkorten für die von den Nationalsozialsten ermordeten Menschen im Bayerischen Viertel sticht die Adresse Badensche Straße 50–51 besonders hervor. In dem H-förmigen Gebäude, in dem heute deutsche und ausländische Studierende die Grundlagen von Wirtschaft und Recht erlernen, war 1940-1944 die Abteilung Kriegsgefangene des Oberkommandos der Wehrmacht (OKW)… Weiterlesen